Die Stadt Bischofstein im Kreis Rößel.

Die Stadt Bischofstein im Kreis Rößel.

Beitragvon -sd- » 18.07.2021, 11:21

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Stadt Bischofstein im Kreis Rößel ist aus dem Dorf Strowangen, das zuerst
"villa Schöneflys" (1346) genannt wurde, entstanden und erhielt 1385 von Bischof
Heinrich III. Sorbom das Stadtrecht und wurde nun Bischofstein genannt.

Bischofstein blieb bis zur Annektion des Ermlands durch Preußen im Jahr 1772
im Besitz der Fürstbischöfe des Erzstiftes Ermland, die in ihrem Landesteil
Hoheitsrecht besaßen und ausübten.

Die Kath. Pfarrkirche St. Matthias soll nach der Heilsberger Chronik (entstanden
im 16. Jhdt.) von o.g. Bischof vor seinem Tode geweiht worden sein. Sie wurde
um 1400 fertiggestellt. Die Ev. Kirche wurde 1888 erbaut.

Quellen:
1. Erwin Poschmann 'Der Kreis Rößel'.
2. Dierk Loyal 'Sakrale Backsteingotik im Ermland'.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Ermlandforscher Manfred Fox, Bochum, ist am 07. November 2012 verstorben.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 5799
Registriert: 05.01.2007, 16:50

Zurück zu Ermland-Literatur sowie spezielle Internetseiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast